FAQ

Die zehn am häufigsten gestellten Fragen

1. Wird ein Programm, das 13 Wochen läuft, nicht eintönig?
13 Wochen werden garantiert nicht eintönig, denn ClubJoy Germany arbeitet mit dem 6 x 2 Periodisierungs-System (siehe Tabelle unten).

Bedeutet: Die ersten zwölf Wochen werden in sechs Perioden à zwei Wochen aufgeteilt – die 13. Woche rundet das Programm ab. In jeder der zweiwöchigen Abstufungen setzt der Instruktor in seiner Stunde einen anderen Fokus, um die Teilnehmer zu erreichen.

ClubJoy arbeitet außerdem mit einem Niveau-Verfahren. Dieses ermöglicht, dass jeder Teilnehmer in den 13 Wochen an sich arbeiten und sein Level von 1 bis auf 3 steigern kann. Jeder Teilnehmer entscheidet dabei individuell, wie lange er auf welchem Level verbleibt.

Der dritte Grund, warum das Programm nicht langweilig wird, ist der Instruktor selber. Der Instruktor sorgt durch abwechslungsreiches und motivierendes Coaching für unterhaltsame Kursstunden und lässt die Freunde an der Arbeit auf die Teilnehmer überspringen.

Periode 1: Woche 1 bis 2: Programmeinführung: Der Teilnehmer macht sich
mit dem neuen Programm, der neuen Musik und den neuen Übungen vertraut.
Periode 2: Woche 3 bis 4: Feilen an der Technik
Periode 3: Woche 5 bis 6: die Leistung steigern
Periode 4: Woche 7 bis 8: Gruppendynamik
Periode 5: Woche 9 bis 10: die Leistung steigern bis an die Grenzen heran
Periode 6: Woche 11: Vorbereitung auf die 'special week'

Woche 12: 'Special Week' – Bring’ einen Freund mit in den Kurs
Woche 13: 'Anekdoten und Rückblick' sowie 'Vorbereitung auf den Beginn
des nächsten Zirkels'

2. Ist es problematisch, wenn ein Teilnehmer nicht zu Beginn des neuen Programms einsteigt, sondern mittendrin?
Jedes Mitglied kann jederzeit in den 13-Wochen-Zyklus einsteigen, denn jeder arbeitet auf seinem ganz eigenen Level. Heißt: Mitglieder können jederzeit mit Level 1 beginnen und sich individuell steigern (bis Level 3). Der Instruktor achtet in jeder Kursstunde darauf, jedes Mitglied auf dessen Level mitzunehmen.

3. Wer kann ClubJoy-Instruktor werden?
Wer gerne mit Menschen arbeitet, Bewegungstalent und ein gutes Gespür für Musik hat, kann ClubJoy-Instruktor werden. Dank einer intensiven und
professionellen Ausbildung sowie der Möglichkeit, regelmäßig an Fortbildungen (Quartals- u. Qualitätstagen) teilzunehmen, kann ein engagierter Instruktor schnell ein ausgezeichnetes Niveau erreichen. Die eigentliche Ausbildung dauert zwei Tage, sie ist intensiv und effektiv. Außerdem gibt es regelmäßig einen Quartalstag.

4. Was passiert, wenn ich in der Ausbildung ein unzufriedenstellendes Prüfungsergebnis erziele?
Alle Teilnehmer an der Ausbildung erhalten eine Bewertung ihrer Fähigkeiten und bekommen Bescheid, ob sie ab sofort unterrichten dürfen.

Wer nach der Ausbildung in der praktischen Prüfung kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt, analysiert mit dem ClubJoy-Master Trainer, was er verbessern kann. Er kann in den darauf folgenden Wochen an sich arbeiten. Nach ein paar Wochen folgt die zweite Bewertung: per DVD reichen die Instruktoren eine aufgezeichnete Kursstunde von sich bei ClubJoy Germany ein. Kurzfristig erhalten sie das Ergebnis.

5. Woraus besteht das Promotion-Material von ClubJoy?
Durch visuelle Mittel können Sie Ihren Kunden die Programme professionell präsentieren.

ClubJoy bietet Ihnen als Startpaket:

  • Große Banner (zum Aufhängen)
  • Programm-Flyer der einzelnen Kurse (zur Verkaufsförderung/Beratung)
  • Programm-Poster (für die Vorankündigung des neuen Programms)
  • Free Cards (für die special week) und
  • Bildmaterial für Ihren Kursplan und zur internen Bewerbung/Studiodekoration.

Das Promotionmaterial kann jederzeit zu einem attraktiven Preis bei ClubJoy nachbestellt werden. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Instruktorengewinnung.

6. Ist der Instruktor bei Abwesenheit gut zu vertreten?
ClubJoy bietet standardisierte Programme. Das bedeutet, dass die Qualität jeder Kursstunde, auch bei Vertretung, gewährleistet ist. Der Wechsel der
Instruktoren bedeutet für den Kunden keinen Qualitätsverlust. Durch die Wiedererkennbarkeit des Programms wird sich der Kunde nach dem
Coaching durch den Instruktor im Programmablauf unterstützt und geleitet fühlen.

Die standardisierten Programme sind weiterhin eine gute Möglichkeit, interessierten Menschen einen Einstieg als Kursleiter zu eröffnen. Somit können die Clubs talentierten Personalnachwuchs gewinnen.

7. Was ist der Mehrwert für Instruktoren?
ClubJoy bringt einen Mehrwert für die Instruktoren, da die Vorbereitungszeit für einen qualitativ sehr hochwertigen Kurs abnimmt.

Ca. fünf Stunden Vorbereitungszeit pro 13-Wochenprogramm sind realistisch. Auf dieser Regel basiert die Produktion unserer Programme. Eine schnelle Verinnerlichung und Umsetzung der Programme ist die Zielsetzung. Der Instruktor kann sich durch das standardisierte Programm schnell auf das Motivieren der Kursteilnehmer konzentrieren. Entertainment während des Kurses ist somit schnell, für den erfahrenen sowie startenden Instruktor, möglich. Durch unsere Quartalstage wird der Enthusiasmus der Instruktoren immer wieder neu geweckt.

Kurzum: Ihr Team bekommt jedes Quartal neue Energie durch unsere Master Trainer.

8. Was ist der Mehrwert für die Kunden?
Die Kunden bekommen durch ein hochwertiges 13-Wochensystem ein effektives Trainingsprogramm angeboten, in dem sie sich entwickeln können. Die Kunden sollen sich schnell verbessern als Ergebnis des 6 x 2 Periodisierungssystem und das wirkt stimulierend. Die Motivation nimmt stetig zu, was selbstverständlich eine gute Kundenbindung zur Folge hat.

Der Kunde wir stetig neue Erfolge erzielen, die er nicht mehr vermissen möchte und begeistert dem weiteren Programmablauf folgen. Die Rolle des Instruktors als Motivator ist hierbei ein wesentlicher Punkt. Darüber hinaus macht der Kunde in jeder 13-Wochperiode eine 'special week' mit, was für einen gesteigerten Erlebniswert sorgt.

ClubJoy-Programme garantieren dafür, dass dein Fitnessclub ein Ort ist, an dem deine Kunden in Gemeinschaft freudig an ihren Zielen arbeiten können.

9. Was ist der Mehrwert für die Club- bzw. Bereichsleitung?
Standardisierung hat den positiven Effekt, dass ein Produkt eindeutig identifiziert wird und qualitativ immer gleichwertig angeboten wird, so dass die Clubleitung beim Ersatz eines Mitarbeiters/Kursleitung weniger Probleme hat. Tatsächlich unterstützt das System die Kursleitung in der Form, dass er oder sie sich ausschließlich auf das Präsentieren des Programms konzentriert und auf die Leistungssteigerung der Teilnehmer.

Die Kursleitung muss nicht mehr das Programm produzieren. Das hat ClubJoy bereits getan.

Somit kann die Clubleitung ihren Kunden immer eine hohe und kontinuierliche Kursqualität garantieren, auch beim Austausch der Mitarbeiter.

10. Wo finde ich ClubJoy-Programme?
ClubJoy-Programme finden Sie in guten Fitnessclubs in Deutschland, Schweiz, Niederlande, Belgien, Frankreich, Spanien...

Bei weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an das ClubJoy-Sekretrariat.